FALTENGLÄTTUNG MIT DEM LASER


 

Faltenbehandlung

Der CO²-Laser wird in der plastisch-ästhetischen Chirurgie hauptsächlich zur Faltenbehandlung der Zone um die Augen, um den Mund oder als komplette Gesichtsbehandlung eingesetzt. Der ultragepulste CO²-Laser gehört seit Jahren zum Goldstandard der Faltenbehandlung. Die Behandlung, welche auch als Skin resurfacing“ bezeichnet wird hat die tiefe Dermabrasion und das aggressive chemische Peeling abgelöst.

Die Intensität des Laserstrahls wird je nach Hauttyp variiert. Die Behandlung kann entweder in örtlicher Betäubung oder im Dämmerschlaf durchgeführt werden. Während der Behandlung werden die oberflächlichen Gefäße sofort verschlossen, so dass die Haut am Ende der Sitzung im Wesentlichen gerötet erscheint. Durch die Laserbehandlung erneuert sich die Haut. Im Gegensatz zum Erbium: Yag Laser, der ausschließlich ablativ (abtragend) wirkt, hat der CO²-Laser den zusätzlichen Effekt der Anregung der Kollagenbildung in der Tiefe.

Bei der Anwendung entstehen leichte bis mittelstarke Krüstchen welche nach ca. fünf bis sieben Tagen abgeheilt sind. Durch die Aktivierung der Kollagenbildung  gewinnt die Haut an Elastizität und wird fester. Dieser Effekt erstreckt sich über mehrere Monate. Deshalb ist das Endergebnis nach dem Skin resurfacing erst vollständig nach ca. sechs Monaten sichtbar.