RISIKEN & KOMPLIKATIONEN


 

Allgemeine Risiken & mögliche Komplikationen  einer Schönheitsoperation

Plastische-Ästhetische Eingriffe wie die Brustvergrößerung oder die Nasenkorrektur sind Operationen und sind demnach mit Risiken und möglichen Nebeneffekten verbunden. So genannte Schönheitsoperationen werden täglich von erfahrenen Plastischen Chirurgen durchgeführt. Trotz dieser Routine und langjähriger Erfahrung dieser, können unvorhergesehen Dinge passieren. Der Patient sollte vorab ausreichend über jene Risiken informiert werden und sich dessen bewusst werden. Wir bieten ein breites Feld an Plastisch-Ästhetischen Eingriffen an. Die Risiken und möglichen Komplikationen sind für jedes Operationsfeld verschieden, doch einige gelten übergreifend: 

Häufige Begleiterscheinungen nach z.B. einer Schamlippenkorrektur oder einem Facelift sind Blutungen im Bereich der durchgeführten Operation, Blutergüsse (sog. Hämatome) und schwache bist starke Schmerzen. Des Weiteren können Wundheilungsstörungen entstehen.

Selten auftretende Folgen sind die Bildung von Gerinnseln in den Blutgefäßen (sog. Thrombose). Diese können weitergetragen werden und Blutgefäße verschließen (sog. Embolie). Zur Vorbeugung werden unsere Patienten mit Kompressionsstrümpfen und vorbeugenden Medikamenten versorgt, sodass eine Thrombose so gut wie ausgeschlossen werden kann.

Um Risiken wie Übelkeit, Schluckbeschwerden und Verletzungen der Luftröhre und Stimmbänder (durch Intubation)die die Narkose mit sich bringt, möglichst gering zu halten werden unsere Patienten während der OP von einem Narkose-Facharzt begleitet.

Generell sind Schönheitsoperationen für Diabetiker, Bluter, Betroffene mit Lungen-, Herz- und Kreislauferkrankungen und anderen Vorerkrankungen sehr riskant. Allergiker, Personen mitrheumatischen Erkrankungen oder Neigung zu Infektionskrankheiten oder Blutgerinnungsstörungen unterliegen ebenfalls einem höheren Risiko. Übergewichtige und Raucher tragen noch mehr als andere das Risiko von Thrombosen und Embolien. Auch die Antibabypille erhöht dieses Risiko.

Verringern Sie Ihr Komplikationsrisiko

Raucher sind anfälliger für die aufgeführten Risiken. Daher empfehlen wir Ihnen mindestens drei Wochen vor der Operation das Rauchen einzustellen. Zögern Sie bitte nicht, sich Dr. Berkei anzuvertrauen. Es ist wichtig, Ihren Arzt gut zu informieren. Bei Berkei Aesthetic Surgery stehen Ihre Gesundheit und Sicherheit an erster Stelle.

Aufklärung ist wichtig, daher bitten wir Sie sich diese Informationen genauestens durchzulesen. Dr. Berkei wird Sie während des Beratungsgespräches zusätzlich über die hier aufgeführten Risiken informieren und eventuelle, individuelle Risiken einschätzen.

Sie können uns vertrauen: