IHRE SCHAMLIPPENKORREKTUR BEI DER DEUTSCHEN SPEZIALISTIN DR. JULIA BERKEI


 

Gründe für eine Schamlippenop

Sicherlich wird es viele unserer Patientinnen überraschen, dass wir zu diesem – oft tabuisierten – Thema eine Operation anbieten. Den meisten wird möglicherweise gar nicht bekannt sein, dass es die Möglichkeit gibt, sich die Schamlippen verkleinern zu lassen. Die Nachfrage zu diesem Eingriff steigt, denn es gibt zahlreiche Frauen, die unter zu großen Schamlippen leiden und sich nicht trauen, über eine Korrektur zu reden und diese auch durchzuführen.

Bei einer Labienhypertrophie, d.h. einer Vergrößerung der kleinen Schamlippen, kann das Tragen bestimmter Kleidung enge Hosen Bikini, Strings und bestimmte Sportbekleidung, Fahrrad fahren, Reiten und auch der Geschlechtsverkehr belastend für die Betroffenen sein. Folglich entstehen mehr oder weniger ausgeprägte wunde Stellen, Schmerzen und Schwellungen.

Neben der körperlichen Belastung haben die Patientinnen durch ein verstärktes Schamgefühl mit psychischen Problemen zu kämpfen. Sauna, FKK, sowie das Entkleiden vor dem Partner können zur Tortur werden. Die Schamlippen dienen dem Verschluss der Genitalöffnung und dem Schutz der Scheide vor Infektionen, Fremdkörpern und Austrocknung. Zu kleine Schamlippen können diese Funktion jedoch nicht erfüllen. In diesem Zusammenhang spielt bei der Korrektur die Wahrung des Gleichgewichts zwischen Form und Funktion eine bedeutende Rolle. Hier können sie auf unsere langjährige Erfahrung bei zahlreichen Eingriffen vertrauen.

Der Eingriff

Es handelt sich hierbei um eine kleine, sehr gut verträgliche, korrigierende Operation. Vorab legen wir mit Ihnen zusammen ganz genau die von Ihnen gewünschte Veränderung fest. Dabei wird exakt vermessen, wie viel Haut und Gewebe maximal entfernt werden muss, um ein perfektes, möglichst symmetrisches Ergebnis zu erzielen. Die überschüssige Haut wird präzise und blutungsarm mit einer Elektronadel abgetrennt. Dadurch wird der Heilungsprozess deutlich verbessert und beschleunigt. Die Schnittränder werden schließlich mit selbst auflösenden Fäden vernäht.

Die kleinen Schamlippen kann man nicht isoliert betrachten, sie bilden in unseren Augen eine ästhetische Einheit mit dem Klitorismantel und den großen Schamlippen. Aus diesem Grund werden nicht selten die beiden letztgenannten Bestandteile der äußeren Genitalien mit korrigiert bzw. gestrafft, um ein harmonisches und ästhetisch ansprechendes Gesamtbild zu erreichen. Mehr dazu können Sie in einem individuellen Gespräch erfahren. Die Korrektur erfolgt in einer anatomisch gut durchbluteten Zone, sodass das schonend behandelte Gewebe i. d. R. sehr schnell (nach 2 Wochen) verheilt. Das Empfinden bleibt praktisch unverändert erhalten und die Narbe ist später nicht störend und fast nicht sichtbar. Wundschmerz verspürt die Patientin postoperativ wenig, nach einer Woche sind Sie normalerweise wieder arbeitsfähig.

Kosten einer Schamlippenverkleinerung:

Die Kosten für eine Schamlippenkorrektur sind aufgrund der Vielseitigkeit und des Umfangs sehr unterschiedlich. Sie richten sich in der Regel nach Art und Dauer der Operation. In der Regel liegt der Preis zwischen 2.000,- EUR und 3.000,- Euro. Die Kosten für Anästesie und den Klinikaufenthalt kommen noch hinzu.

Patientin aus dem Ausland

Aufgrund der medialen Präsenz von Dr. Julia Berkei und der sehr häufig durchgeführten Schamlippenkorrekturen ist Dr. Berkei auch im Ausland, speziell in der Schweiz bekannt und gefragt. Unsere Patienten kommen beispielsweiße aus Basel, Zürich, Genf oder Bern in unsere Praxis gereist. Um diesen Patienten den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten kooperieren wir mir einigen Hotels in Frankfurt in unmittelbarer Nähe zur Goethestraße, in der sich unsere Praxis befinden. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Menüpunkt Hotels.

Warum Sie uns vertrauen können: