Charity

Gemeinnützig, freiwillig, unentgeltlich

Mit unserer Expertise helfen wir nicht nur den Patienten und Patientinnen in unserer Praxis, sondern auch in Krisengebieten. Es ist Dr. Julia Berkei eine Herzensangelegenheit, Menschen in Entwicklungsländern zu helfen. Als Plastische Chirurgin leitete sie von 2008 bis 2017 ein Team aus Fachärzten und medizinischem Personal, das im Sitagu Ayudana Hospital in Sagaing Hills, Mandalay, Myanmar zahlreiche Eingriffe durchführte.

Bei mehr als 500 Kindern, die unter Brandwunden und insbesondere Lippen-Kiefer-Gaumenspalten litten, wurden ehrenamtlich Plastische und Rekonstruktive Gesichtschirurgische Eingriffe durchgeführt.

Dr. Julia Berkei zu Charity

"Es erfüllt mich mit Freude und Genugtuung zu wissen, dass ich Kindern helfen kann, ein normales Leben in Achtung und Würde zu führen. Zum Beispiel waren viele Kinder vor einem Eingriff aufgrund einer Lippen- Kiefer-Gaumenspalte nicht in der Lage, normal zu trinken, zu essen oder zu sprechen. Die zwei- bis dreistündige Operation gibt ihnen die Möglichkeit, einen Ausweg aus dem Gefühl der Ablehnung oder Ausgrenzung aus der Gesellschaft zu finden und ermöglicht ihnen ein normales, glücklicheres Leben." – Dr. Julia Berkei

Wir brauchen Sie!

Um eines dieser Kinder operieren und ihm damit ein würdevolles Leben ermöglichen zu können, brauchen Dr. Julia Berkei und ihr Team Material und Medikamente für rund 500 Euro. Für den Zeitraum des Hilfsprojektes nehmen sich die Ärzte Urlaub oder schließen ihre Praxen. Einen Teil der Reisekosten finanzieren die Teammitglieder selbst. Alle Spenden kommen den bedürftigen Menschen vor Ort zu Gute. Um ihnen auch in der Zukunft helfen zu können, ist das Ärzteteam auf Spenden angewiesen. Letztes Jahr haben sie 120 Kinder operativ behandeln können. Das hatte seinen Preis – 60.000 Euro allein für das OP-Material.

Neben den Operationen ist es dem Team sehr wichtig, die Ärzte und das Pflegepersonal vor Ort in die Arbeit miteinzubinden und sie anzulernen, so dass sie weitere Eingriffe und die Nachsorge der operierten Patienten zukünftig selbstständig durchführen können. Nur so, Schritt für Schritt, haben das Land und seine Bevölkerung die Chance, die nach wie vor – gerade in den ländlichen Gebieten – mangelhafte medizinische Versorgung, nachhaltig zu verbessern und in Zukunft auf eigenen Füßen zu stehen.

Nur Dank zahlreicher und oft großzügigen Spenden war es dem Medical Intervention Team möglich, in den vergangenen Jahren mehr als 580 Patienten, insbesondere Kinder operativ und zahnmedizinisch zu behandeln und deren Leben sofort und nachhaltig positiv zu verändern. Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Unterstützung, sprechen Sie uns in der Praxis an, viele unserer Mitarbeiter/-innen waren selbst schon bei einem Einsatz dabei und können Ihnen die Eindrücke direkt schildern.

Unterstützen Sie uns!

Wir freuen uns über Ihre Spenden, die die Reise des Medical Intervention Teams in jedem neuen Jahr erst möglich machen!

Spendenkonto

Medical Intervention Team e.V.
Deutsche Bank
Konto: 167 999
BLZ: 500 700 24

Beratungsanfrage

*Informationen zum vertraulichen Umgang mit Ihren Daten entnehmen Sie unserer Datenschutz­erklärung.