Ohrenkorrektur – abstehende Ohren anlegen


Wann ist eine Ohrenkorrektur sinnvoll?

Abstehende Ohren gelten in unserer Gesellschaft als körperliches Makel. Gerade Kinder werden oft gehänselt, schon im Kindergarten und später in der Schule. Nicht selten fallen Begriffe wie „Segelohren“, „Segelflieger Ohren“ oder „Jumbo Ohren“. Betroffene, die sich im Kindesalter nicht behandeln lassen, leiden oftmals auch später im erwachsenen Alter unten den zu großen, abstehenden Ohren, die dem Erscheinungsbild eines Menschen Charakter verleihen.

In den meisten Fällen stören die betroffenen Patienten folgende Unregelmäßigkeiten:

  • Abstehende Ohren
  • Zu große Ohren
  • Starke Unterschiede in der Symmetrie der Ohren
  • Zu große oder durch sogenannte „Tunnel“ eingerissene Ohrläppchen

Oftmals werden die Ohren unter langen Haaren versteckt. Die Betroffenen trauen sich nicht an einen Kurzhaarschnitt oder eine Hochsteckfrisur heran und positionieren und richten sich auf Fotos so, dass möglichst wenig von den Ohren zu sehen ist. Manche gehen sogar so weit und tragen im Alltag ausschließlich Kappen und Mützen oder kleben sich die Ohren mit kosmetischem Kleber an. Um die Ohren jedoch langfristig und endgültig anzulegen, ist eine operative Ohrenanlegeplastik unumgänglich.

Ursachen von abstehenden Ohren

Fehlbildungen der Ohren sind in der Regel angeboren. Genau dieser Umstand bereitet große Probleme im Kindesalter. Aufgrund der abstehenden Ohren werden Kinder gehänselt und scheuen sich vor sozialen Kontakten und entwickeln kein gesundes Selbstbewusstsein. Nicht selten betreffen die abstehenden Ohren mehrere Familienmitglieder und werden über Generationen weitergegeben.

In den meisten Fällen fehlt die Anthelix des Ohres, die Umschlagsfalte am Rand der Ohrmuschel. Weniger häufig ist der Grund für Segelohren eine zu ausgeprägte Concha bzw. eine zu steil geformte Ohrmulde. Das ist der Eingang zum äußeren Gehörgang, dessen Fehlbildung den Abstandswinkel zwischen dem Kopf und der Ohrmuschel vergrößert und Segelohren verursacht. In seltenen treffen beide Faktoren aufeinander. Oftmals leiden die Betroffenen nicht nur unter den abstehenden Ohren, sondern auch unter der Asymmetrie beider Ohren.

Wie wird eine Ohrenkorrektur durchgeführt?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten ein abstehendes Ohr anzulegen. Die gängigsten haben wir Ihnen aufgelistet. Welche der Methoden wir warum anwenden erfahren Sie im nächstes Absatz.

Fadenmethode: Diese Methode korrigiert abstehende Ohren praktische ohne Schnitte durch mehrere, spezielle Nähte die unter der Ohrmuschel entlanggeführt werden.

Klassische Ohrenanlegeplastik nach Mustardé: Diese Technik ist eine altbewährte, die seit Jahren angewandt wird. Mit Hilfe eines Fadenzugs und durch einen Schnitt auf der Rückseite des Ohres wird das Ohr in die gewünschte Position gebracht.

Schnitt-Naht-Technik nach Converse: verfährt wie die klassische Ohrenanlegeplastik, jedoch wird die Knorpelstruktur durch Schnitte formbarer gemacht, was den Eingriff erleichtert.

Ritztechnik nach Sternström: Diese Technik kommt ohne den Fadenzug aus. Der Knorpel wird allein durch Ritzen verformbar gemacht, wodurch keine Naht notwendig ist.

Earfold™ Methode: Bei dieser Methode wird über ein 8-10mm langen Schnitt ein kleiner Clip ins Ohr eingesetzt, der das Ohr in Stellung hält.

Welche der Methoden wenden wir an und warum?

Durch jahrelange Erfahrung entwickelten wir eine eigene OP-Methode, die eine Mischform der Fadenmethode, der Ritztechnick nach Sternströmdarst sowie eigenen Herangehensweisen und Standards darstellt. Der Schnitt erfolgt retroaurikulär, sprich am hinteren Part des Ohres. Durch das Ritzen des Knorpels und das Entnehmen eines etwa 0,5mm schmalen, gebogenen Streifens lässt sich der Ohrknorpel effektiver verbiegen als zum Beispiel durch das Abschleifen. Wird der Knorpel lediglich durch das Abschleifen ausgedünnt besteht die Gefahr, dass sich der Ohrknorpel im Laufe der Jahre wieder nach vorne biegt. Von der Schnitt-Naht-Technik raten wir ebenfalls ab, da die Nähte auch nach Jahren noch ausreißen oder zu Reizungen oder Entzündungen führen können. Um einen dauerhaften Effekt zu erzielen entnehmen wir ein ellipsenförmiges Stück Haut. Diese Hautellipse sorgt für mehr Spannung und damit für die Sicherheit, dass das Ohr dauerhaft angelegt ist. Die sicherste Methode ist daher eine Kombination aus den bewährten Methoden und der langjährigen Erfahrung des Operateurs.

Heilung nach der Ohrenkorrektur

Jeder Patient, der sich zu einer Otopexie (Anlegen der Ohren) entschließt, wünscht sich ein dauerhaftes Ergebnis. Um dies zu gewährleisten, sollten unsere Patienten sich an folgende Punkte halten:

  • Stirnband tragen ist Pflicht: innerhalb der ersten drei Wochen muss das Stirnband tagsüber und nachts getragen werden. Nach den drei Wochen kann das Stirnband tagsüber angelegt werden.
  • Finger weg von den Ohren: die Wundnaht sollte nicht irritiert werden, daher sollten Sie Kontakt mit dieser vermeiden
  • Kein Sport: alles, was Zug oder Spannung auf die frisch angelegten Ohren bringt, muss vermieden werden, da sollten Sie in den ersten 6 Wochen auf sportliche Aktivitäten verzichten
  • Keine Sonne: direkte Sonne und zu viel Hitze behindern das Abschwellen der Ohren und damit den Heilungsverlauf. Im Sommer sollte der Patient die Ohren mit einem Kopftuch oder einem Hut (der nicht auf die empfindliche Wundregion drückt), schützen. Besuche in der Sauna oder im Dampfbad sind in den ersten zwei Monaten tabu.
  • Verzicht auf Zigaretten: Raucher müssen sich bewusst machen, dass die Durchblutungsstörungen, die das Rauchen verursacht, zu Wundheilungsstörungen führen können. Nicht nur das Abheilen der Operationswunde kann sich verzögern, auch die Narbe kann unschön und auffällig abheilen. Um dies zu vermeiden, ist es ratsam, vier Wochen vor der Operation und vier Wochen danach auf den Nikotinkonsum zu verzichten.

Ohrenkorrektur Kosten

Es ist schwierig, generelle Kostenübersichten zu verfassen. Jede Behandlung ist individuell. Nach einer gründlichen Untersuchung und Beratung können wir Ihnen einen detaillierten Kostenvoranschlag zusenden. Wir verstehen, dass gerade für viele unserer jungen oder weitgereisten Patienten die Kostenfrage im Vorab extrem wichtig ist.  Gerne können Sie uns telefonisch oder per Mail kontaktieren um die Kostenfrage zu eruieren. Bitte nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit und schildern Sie uns in einer Mail Ihre Frage/Ihr Problem möglichst genau, dann können wir Ihnen auch gerne schon vor einer Beratung eine ca. Kosteninformation zu Ihrer Orientierung geben. Wir beantworten Ihre Mails wochentags innerhalb von 24 Stunden.

Noch ein wichtiger Hinweis: Fotos der betreffenden Körperzone von vorne und seitlich helfen uns, Ihnen per Mail eine Einschätzung der OP Kosten  zu geben. Wir bemühen uns, Ihnen eine möglichst genaue Kostenauflistung vor der Behandlung zu geben, damit Sie Planungssicherheit haben. In Ausnahmefällen (längere OP-Zeit da erhöhte Gewebedurchblutung, Verwachsungen, anatomische Besonderheiten, Komplikationen) verändern sich die Kosten.

Grundsätzlich bewegen sich die Kosten für eine Ohrenkorrektur inklusive der Klinik- und Narkosekosen in einer Preisspanne zwischen 3.500 – 4.000 EUR.

Ihr Beratungsgespräch bei Expertin Dr. Julia Berkei aus Frankfurt am Main

Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin zur Ohrenkorrektur (Ohrenanlegeplastik) bei Dr. Julia Berkei unter: +49 (0)69 920 200 96 oder schreiben Sie uns eine Mail mit Ihrem Anliegen an info@berkei-aesthetik.de 

Informationen zur Ohrenkorrektur kurz zusammengefasst

  • OP-Dauer: 1 Stunde
  • Narkose: Vollnarkose
  • Klinikaufenthalt: ambulant
  • Gesellschaftsfähig: nach 2 Wochen
  • Sport: nach 6 Wochen
  • Kosten: 2.800 Euro zzgl. Klinik- und Narkosekosten
Die häufigsten Fragen zur Ohrenkorrektur

Ab wann wird eigentlich von Segelohren gesprochen?

Die Ohrform eines jeden Menschen ist sehr individuell, je nach Nationalität und Körperbau kann es vorkommen, dass die Ohren leicht vom Kopf abstehen oder etwas zu groß bzw. asymmetrisch wirken. Als Segelohren bezeichnet werden Ohren, deren Winkel zwischen Ohr und Kopf größer als 30 Grad ist oder wenn der Abstand von Ohr zu Kopf größer als 2cm beträgt.

Warum bekommt man Segelohren?

Die Antwort liegt in den Genen. So wie jeder Mensch andere Gesichtszüge und andere physische Merkmale wie Größe und Statur hat, werden auch Segelohren an an die folgende Generation weitergegeben. Bei den meisten Menschen mit Segelohren kommen diese wiederholt in der Familie vor und genauso wie andere physische Merkmale können sie vererbt werden, jedoch nicht zwingend. Manchmal überspringen sie auch eine Generation und man erbt die Segelohren der Ur-Großmutter.

Kann man Segelohren ankleben?

Diese Option mag skurril klingen, ist jedoch eine häufige Frage im Bezug auf Alternativen zur operativen Korrektur. Tatsächlich gibt es die Möglichkeit mit Hilfe von Tapes und Pflastern oder kosmetischen Klebern die Ohren kurzfristig anzulegen. Sowohl Tapes, als auch Pflaster in Kleber sind jedoch nur eine temporäre Lösung des Problems.

Kann man Segelohren verstecken?

Nicht selten tragen Betroffene entsprechende Frisuren um die abstehenden Ohren zu verdecken, doch mit aktuelle Frisurentrends stoßen - vor allem Männern - schnell an die Grenzen des Machbaren.

Was kann man tun gegen Segelohren? Was genau hilft gegen Segelohren? Kann man Segelohren anlegen?

Die einzige Möglichkeiten Segelohren dauerhaft und wirkungsvoll anzulegen, ist ein operativer Eingriff. Die sogenannte Otopexie oder Otoplastik gehört zu den häufigsten kosmetischen Operationen. Viele Betroffene gehen diesen Schritt, weil die psychische Belastung, die das andersartige Aussehen auslöst, groß ist und der Eingriff ein verhältnismäßig kleiner Schritt ist, um wieder frei und ohne Scham auf andere Menschen zugehen zu können.

Ab welchem Alter kann man Segelohren anlegen?

Ab einem Alter von 6 Jahren sind Ohren nahezu ausgewachsen und können operativ angelegt werden. Oft entscheiden sich Eltern auch in dem Zeitraum kurz vor der Einschulung für eine OP, vor allem wenn das Kind bereits Hänseleien im Kindergarten erlebt hat. Bis zum 14. Lebensjahr wird die Otopexie sogar von der Krankenkasse übernommen, wenn eine psychische Belastung aufgrund der Segelohren bestätigt wurde.

Follow us on Instagram @dr.berkei